Die Schulsanitäter – aktiv für die Schulfamilie

„Frau Walther, mir ist soooooo schlecht...“ „Herr König, ich hab mir eine Blase gelaufen...“ „Frau Blank, ich habe mir in den Finger geschnitten...“ Jeden Tag gibt es in einer Schule kleine und große Wehwehchen, die versorgt werden müssen. Doch wer soll das tun?

logoSSDL.jpg

In unserer Schule gibt es dafür die Schulsanitäter. Ein Team aus engagierten Mädchen und Jungs, die es sich zum Ziel gemacht haben, der Schulfamilie im medizinischen Bereich zu helfen, wenn es darauf ankommt. Zusammen mit Mitarbeitern des ASB bildet Frau Schwab jedes Jahr etwa acht Schülerinnen und Schüler aus, damit sie gezielt helfen, Gesundheitszustände beurteilen und auch weitere Hilfe veranlassen können. Nach einem grundlegenden Erste-Hilfe-Kurs geht es weiter mit der etwas detaillierteren Ausbildung, der alle Bereiche der Ersten Hilfe vertieft. Dabei wird geübt, wie ein Verband angelegt wird oder was zu tun ist, wenn einem Mitschüler übel ist. Außerdem wird auch das Herz-Kreislauf-System genauer unter die Lupe genommen. Dazu gehört es genauso, Blutdruckmessen zu üben wie einmal ein Schweineherz zu sezieren.

junior.gif

Neben viel Spaß bei der Ausbildung und den Einsätzen bringt die Mitwirkung im Sanitätsdienst natürlich auch neue Erfahrungen, die die Jungs und Mädels nicht nur in der Schule, sondern auch zu Hause und im Freundeskreis einsetzen können.